Kontakt

Blaues Kreuz
Aargau/Luzern
Herzogstrasse 50
5000 Aarau
+41 (0)62 837 70 10 
E-Mail senden

 

Spendenkonto:

PC 50-1372-5

 

 

Alkohol und Sucht in den Medien

 

Suchtmonitoring 2014

Suchtmonitoring Schweiz: Gut informiert sein, um besser vorzubeugen

Das Suchtmonitoring Schweiz ist ein Forschungsprojekt, das zum Ziel hat, repräsentative Daten der Schweizer Bevölkerung zum Thema Sucht und Konsum psychoaktiver Substanzem zusammenzutragen. 
weiter zum Suchtmonitoring 2014 des Bundesamt für Gesundheit (BAG) 

Das Wichtigste in Kürze:
Gut ein Fünftel (22%) der Schweizer Bevölkerung ab 15 Jahren konsumierte im Jahr 2013 risikoreich Alkohol. Mindestens monatliches Rauschtrinken war dabei bei 21.1% der Bevölkerung verbreitet. 3.9% der Bevölkerung konsumierten chronisch risikoreich Alkohol. 3.0% davon zeigten beide Verhaltensweisen. Der risikoreiche Alkoholkonsum ist im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben und im Vergleich zu 2011 leicht angestiegen. Das Rauschtrinken nahm dabei zu, während der chronisch risikoreiche Alkoholkonsum – vor allem bei Frauen – rückläufig war. 

Jung, reich, single – Rauschtrinker

Eine Studie von Suchtmonitoring Schweiz zeigt: Am meisten betrinken sich 20- bis 24-jährige Singles mit hohem Einkommen. Rund 12 Prozent der Schweizer leben hingegen abstinent.
weiter zum Artikel der 20minuten vom 27. Oktober 2014

Wenn schon vier Bier als riskant gelten

Neue Zahlen des Suchtmonitorings zeigen weitgehend stabile Werte beim Drogenkonsum. Doch die Statistik des Bundes ist etwa beim Alkohol mit Vorsicht zu geniessen. 
weiter zum Artikel der Neuen Zürcher Zeitung vom 27. Oktober 2014


Interview mit Daniel Schreiber

«Schlimmer als Heroin»

Journalist Daniel Schreiber war abhängig von Bier und Wein, wurde nüchtern, studierte seine Sucht und schrieb ein Buch als Warnung. Ein Gespräch über Alkohol.
weiter zum Artikel des Tagesanzeigers vom 9. Oktober 2014


 

Blaues Kreuz AG/LU,  Herzogstrasse 50,  5000 Aarau,  Tel.: 062 837 70 10  |  Spendenkonto: PC 50-1372-5